• Laura

Ankommen - Herbst im Zihl

Mis à jour : 27 oct. 2019

Es ist tatsächlich schon Herbst, schon bald sind drei Monate um, seit wir hier im Berner Oberland Heimat gefunden haben. Drei Monate voller neugieriger Erkundungstouren, die Umgebung kennenlernen, mich mit ihr vertraut machen. Drei Monate, in denen wir immer wieder staunend inne gehalten haben und uns gefragt haben, wie wir eigentlich in diesem kleinen Paradies gelandet sind. Drei Monate, in denen sich die Natur um uns herum täglich ein kleines bisschen gewandelt hat, in denen die warmen Herbstfarben allmählich das satte Grün abgelöst haben. Drei Monate Kräuter und Beeren sammeln, damit wir auch im Winter eine Erinnerung an den Sommer haben und Mittel, Erkältungen und anderen Widrigkeiten zu trotzen.

Und nicht zuletzt drei Monate regen Austauschs mit Jrene, unsere Ideen sprudeln und wir sind voller Zuversicht und Vertrauen in die Zukunft. Wir glauben daran, dass wir hier alle gemeinsam etwas Schönes und Sinnvolles erschaffen können. Und dass wir damit einen - unseren - kleinen Beitrag leisten für eine lebenswerte Zukunft auf diesem wunderschönen Planeten Erde.


Wir, das sind Antonio und ich und unsere zwei Kinder Pablo und Violeta. Als Eltern wünschen wir uns für unsere Kinder, dass sie naturnah aufwachsen können, wohl nicht zuletzt, weil wir selber so aufgewachsen sind. Im Zihl haben wir einen Ort gefunden (oder hat er uns gefunden?), an dem das möglich ist. Seit wir hier leben, fragt Pablo nicht mehr, ob er Dinosauerier-Videos auf meinem Handy schauen darf, zu spannend ist es, draussen zu spielen. Violeta beginnt gerade erst so richtig, ihre Umgebung zu erkunden und quietscht vergnügt bei jedem Blatt oder Ästchen, das ihr in die Finger (und in den Mund) kommt. Ich kann nur erahnen, welche Abenteuer die zwei hier noch erleben werden. Betrachte ich "unser" Land mit den Augen eines Kindes, so sehe ich Zwergenwälder und Feenreiche, aber auch Gräben, die es mit dem Mut eines Ritters zu überwinden gilt und Abhänge, die zum Runterkullern einladen... Und noch so viel mehr...


Es gibt viel zu tun hier im Zihl und wir freuen uns auf die Reise, die vor uns liegt. Auf dem Blog werden wir versuchen, euch ein wenig mitzunehmen und teilhaben zu lassen am Leben hier und an dem, was hier am Entstehen und Werden ist.


Bis bald wieder

Laura


Herbstmorgen - irgendwo da unten ist der Kindergarten